St. Albani Göttingen

Gemeindeleben in Coronzeiten: Kirchenvorstand am Telefon

Wed, 03 Jun 2020 16:11:51 +0000 von Martin Hauschild

Wir wollen alle fröhlich sein, ist spontan nicht der erste Gedanke, der uns in den Sinn kommt, wenn wir an kirchliches Gemeindeleben in Coronazeiten denken.

Der Kirchenvorstand unserer St. Albanigemeinde hat sich dennoch und gerade deshalb in der Woche vor Ostern mit einer besonderen Telefonaktion an die älteren Gemeindemitglieder gewandt. Wir wollten sicherstellen, daß unsere Mitmenschen Hilfe erhalten, falls nötig und gleichzeitig daraufhinweisen, daß das Gotteshaus zu den österlichen Feiertagen für ein stilles Gebet geöffnet ist.
Es war erfreulich, festzustellen, wie groß die Solidarität innerhalb unserer Gemeinde ist. Jeder der Gesprächspartner bestätigte, daß Nachbarn, Freunde, Bekannte, ehemalige Kollegen Unterstützung anboten und leisteten.

Ich fand die Aktion seelisch bereichernd. Ich führte diverse Gespräche, bei denen sich die Gesprächspartner persönlich öffneten und über ihre Sorgen, aber auch freudige Erfahrungen in der Social Distancing Zeit berichteten.

Die größte Bestätigung für uns als Kirchenvorstand war, daß viele der Gesprächspartner an den Osterfeiertagen in die Kirche kamen, wir uns persönlich sahen und gemeinsam Wir wollen alle fröhlich sein sangen. Trotz Coronaabstandes trug sich dieser fröhliche Geist des Liedes durch die Kirche und in die Gemeinde.

Ingolf Popel
Quelle: privat