Geistliche Abendmusiken in St. Albani

Mon, 01 Mar 2021 17:44:16 +0000 von Martin Hauschild

Zur Entstehungsgeschichte:
Manchmal entstehen gute Ideen aus ungewöhnlichen Situationen: Es war im Frühherbst 2020 -
öffentliche Veranstaltungen waren abgesagt, Konzerte fanden nicht mehr statt, Chöre trafen sich
nicht mehr zu Proben, im Gottesdienst durfte nicht mehr gesungen werden – alle spürten, wie sehr
ihnen die Musik fehlte. Da hatte Frau Suchenwirth, ein Gemeindemitglied aus St. Albani, die gute Idee, sich die Musik in ihren Garten zu holen: An einem wunderschönen Samstagnachmittag war dort die Luft gefüllt mit Streicherklängen...... Unter der Leitung von Thomas Scholz spielte ein Streichquartett nicht nur zu ihrer eigenen sondern - das spürten alle - auch zu aller Freude.
Diese Freude sollte weitergetragen werden!

Inhaltliches Konzept:
Das musikalische Angebot ist basiert auf folgendem Konzept:
Jeweils am letzten Samstag eines Monats spielt das Streichquartett unter Thomas Scholz.
In der zweiten Woche des jeweiligen Monats bereichern andere Musiker und Musikerinnen die
Abendandacht: da gilt das Prinzip der instrumentalen und klanglichen Vielfalt, seien es Orgel,
Harfe, Querflöte, Klang-und Rhythmusinstrumente, u.v.a. Bibeltexte, Liedstrophen, ein freies Gebet und das „Vater unser" runden die „Geistliche Abendmusik“ ab. Die Reservierung erfolgt über die Homepage. 

Angebot:
Auch wenn „Corona“ vorbei ist, soll die „Geistliche Abendmusik“ weiterhin angeboten werden.
Interessierte Musiker melden sich bitte im Büro von St. Albani oder bei Beate Quaas, unter
beate@quaasens.de. / Tel: 0551 47889 (Mitglied im KV, zuständig für die Musik)