St. Albani Göttingen

Geschichte von St. Albani


Vor 953 Gründung als Dorfkirche von „Gutingi“

1423     Baubeginn der heutigen Kirche.

1467     Vollendung der Gewölbe.

1499     Die Tafeln des Hochaltars werden von Hans von Geismar gemalt.

1726     Der Turm erhält die barocke Haube.

1788     Klassizistischer Umbau des Inneren. Die alte Sakristei an der Nordseite wird beseitigt, der gotische Altar wird 1804 verkauft.

1857    Neogotische Umgestaltung des Innenraums. Eine neue Sakristei wird an der Südseite gebaut.

1908    Erste Zentralheizung in der Kirche.

1921    Elektrisches Licht in der Kirche.

1931    Rückkehr des mittelalterlichen Altars als Leihgabe des Museums.

1961    Erneuerung der Kirche. Gestühl und Kanzel werden vereinfacht.

1964    Innenrenovierung und Neubau der Orgel durch Paul Ott.

1995    Sanierung Westwerk und Turm.

1996    Innenrenovierung mit Rekonstruktion der gotischen Ausmalung.

2005    Renovierung der Buntglasfenster.

2010    Neugestaltung des Innenhofes