St. Albani Göttingen

Herzlich willkommen in der ältesten Kirchengemeinde der Stadt Göttingen! Seit über 1000 Jahren erleben Menschen in St. Albani Gottes Nähe, finden Kraft und spüren Gemeinschaft, die trägt.

Profile-small

• Ausflüge im Jahr des Reformationsjubiläums •

Wichtiger Hinweis:

Für den Ausflug nach Wittenberg am Donnerstag, 24. August 2017 gibt es keine freien Plätze mehr!

1382681991.xs_thumb-

Sommerfreizeit 2017 der Albani-Jugend

In der ersten Sommerferienwoche waren wir mit der Albani-Jugend wieder in Müden an der Örtze. Dieses Mal mit 60 Personen! Viele Kinder aus den Reihen der Albani-Vorkonfirmanden waren zum ersten Mal dabei, andere fahren zum wiederholten Male, dazu ein diesmal sehr großes Team aus Abiturienten, Teamern und Jungmitarbeitern.

Wieder die Spannung, ob wir alle 60 Fahrräder in den Zug bekommen (der Metronom lässt uns nicht vorher reservieren).  Ja! Ein freundlicher Schaffner lässt alle hinein J

Bei der Ankunft in Unterlüss – Gewitter im Anmarsch, wir improvisieren und verbringen die ersten Stunden mit Gesang und Spielen in der Bahnunterführung, während über uns ein gewaltiger Sturm tobt. Danach können wir gemütlich zu unserer Lieblingsjugendherberge in Müden radeln.

6 Tage Freizeit – mit den liebevoll ausgedachten Bibelarbeiten am Morgen, wilden Spiele am Nachmittag (tschechisches Burgenspiel, Bombe…) Workshops (Tanzen, Theater, Schmuckwerkstatt, Marmorieren…), einer Kanutour oder dem Wildtierpark, und dem Ruhepunkt am Abend - die Abendandacht im Kerzenschein, bei der 60 Kleine und Große dicht gedrängt im Kreis hocken. Nach 6 Tagen kommen wir fröhlich und erfüllt zurück. Es war eine wunderbare Gruppe!

 Dorothee Ickler

1500887059.medium

Bild: Ickler

1441714976.xs_thumb-

Plakataktion der vier lutherischen Innenstadtgemeinden:

Von heute auf morgen hat sich etwas geändert...
1500695827.medium

Bild: Johannes Förster

1441714976.xs_thumb-

Seit Mitte Juni hängt an unserer St. Albani-Kirche auf der Innenhofseite ein großes Banner.

Pastor Harald Storz schreibt dazu:

Nur ein einziges Wort steht darauf: „Allein?“ Das gleiche Plakat hängt auch an St. Jacobi, an St. Johannis und St. Marien. Was fällt Ihnen zu dieser kurzen Frage „Allein?“ ein? Fühlen Sie sich manchmal so? Alleingelassen? Wünschen Sie sich einen Menschen, der zu Ihnen steht? Oder kommen Ihnen andere Menschen in den Sinn, die allein sind und die Sie lange schon einmal wieder besuchen wollten? Erinnert es Sie an die vielen Singlehaushalte in unserer Stadt?

Nur noch wenige Tage, dann erfahren Sie mehr über diese Plakataktion der vier lutherischen Innenstadtgemeinden.

1500458927.medium

Bild: Harald Storz

1441714976.xs_thumb-

Vetretungsregelung für Pastor Hauschild

Seit Mitte April absolviert Pastor Hauschild ein Studiensemester an der Universität Heidelberg. Die pfarramtliche Vertretung haben Pastorin Anke Well (Telefon 56687 oder 017657748587) und Diakon Wolfgang Ziehe (Telefon 5313911) übernommen.

Ab Donnerstag, den 3. August ist Pastor Hauschild wieder da.

1441714976.xs_thumb-
1499756097.medium_hor

Bild: Vor der Kirche fotografiert von Johannes Förster

Öffnungszeiten der Kirche

Sommerzeit ist Reisezeit. Viele sind im Moment unterwegs zu unbekannten oder schon vertrauten Orten der Erholung, in nahe oder ferne Länder. Viele Museen, Ausstellungen und Kirchen laden zum Betrachten ein. Haben Sie schon einmal im Urlaub einen Gottesdienst besucht? Manchmal ist es vollkommen anders, manchmal sehr vertraut, wie in anderen Ländern Gott mit Liedern gelobt, wie dort sein Heil verkündet wird.

Unsere St. Albani-Kirche kann in den Sommerferien über die üblichen Gottesdienstzeiten hinaus nur von Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr geöffnet werden.

Wer sich auf den Weg gemacht hat und leider eine geschlossene Kirche vorfindet: Die Sitzbänke im grünen Innenhof sind einladende Plätze zum Entspannen und zum Verweilen.
1441714976.xs_thumb-
1499705349.medium_hor

Bild: Einige aus dem Glockenarbeitskreis planen...

Glockenarbeitskreis beim Endspurt...

Seit 1951 hängen die Gussstahl-Glocken von St. Albani im Kirchturm. Ihre Zeit ist abgelaufen, neue aus Bronze kommen. Nötig ist Geld und es braucht Menschen aus der St. Albani-Gemeinde, die dieses Projekt zu ihrem Projekt machen. Eine Gruppe Ehrenamtlicher um Pastor i.R. Dieter Nehls entwickelt schon seit einigen Jahren viele Ideen. Es gibt Benefizkonzerte, Sparschweine, Vorträge und vieles mehr.

Und nach jedem Gottesdienst steht der Glockentisch vor der Kirche, damit es zur feierlichen Glockenweihe am Sonntag, den 29. Oktober 2017 um 15 Uhr kommen kann.

1441714976.xs_thumb-
1498905485.medium_hor

Bild: Wolfgang Ziehe

Es fährt ein Zug nach (n)irgendwo...

In diesen Tagen sind vierzehn abenteuerlustige Jugendliche von dreizehn bis siebzehn Jahren aus dem Kirchenkreis Rotenburg/Wümme mit ihren Betreuern auf einer unbekannten Reise mitten durch Niedersachsen unterwegs.

„…ab auf die Schiene“ lautet das Motto ihrer Ferienfreizeit. Städte erkunden, gemeinsam einkaufen, kochen und beten. Das und noch viel mehr erleben sie auf ihrer Freizeit mit dem Zug. Jeden Tag ein neues Erlebnis.

Gastfreundschaft erlebten sie in diesen Tagen in der St. Albani-Gemeinde. Diakon Wolfgang Ziehe begrüßte die Gruppe herzlich im Namen des Kirchenvorstands und gab ihnen Quartier in den Räumen des Gemeindehauses für eine Nacht.
1441714976.xs_thumb-

Albanireisegruppe zurück...

Vom 18. bis zum 24. Juni ging es für eine zwanzigköpfige Reisegruppe unserer Gemeinde mit Küster Willi Pöhls in das Herz Englands, eine der schönsten Landschaften, die die Insel zu bieten hat. Die Gruppe besuchte berühmte Gärten wie Hidcote Manor Garden und Nymans Garden. Bei sehr warmen Temperaturen war in den Städten wie Bath und Gloucester die Gelegenheit gegeben, auch einen Pub zu besuchen. Fazit: Es gab viel zu sehen und zu schmecken...

Einen ausführlichen Bericht über diese Reise von Albrecht Stange und viele Bilder gibt es auf: albaniontour.npage.de

Bild: Willi Pöhls

1441714976.xs_thumb-

Musikalische Verabschiedung

Mit einer festlichen Abendmusik - es erklangen Chorsätze von Telemann („Ich danke dem Herrn von ganzem Herzen“), Mendelssohn („Wer nur den lieben Gott lässt walten“) und Bach (Kantate BWV 137 „Lobe den Herren“) sowie Händels „Halleluja“ - verabschiedete sich Kantor Arwed Henking am Sonntag, den 18. Juni 2017 in den Ruhestand. Hunderte waren dabei, es hatten sich viele ehemalige wie jetzige Weggefährten eingefunden.

Dieses Konzert war auch das Ende seines achtunddreißigjährigen Wirkens in Göttingen. Von 1979 bis 2001 war Arwed Henking Kantor an St. Jacobi, anschließend an der Stephanuskirche und ab Frühjahr 2006 hatte er die Leitung der Kantorei St.Albani inne. Arwed Henking habe Herausragendes geleistet, sagten Pastor Martin Hauschild und Superintendent Friedrich Selter, und erwähnten nicht nur die beeindruckenden Konzerte, für die er in diesen vielen Jahren die musikalische Gesamtleitung übernommen hatte.

Unzählige Gratulanten wollten anschließend Henking die Hände drücken und alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen für den nächsten Lebensabschnitt wünschen.

1497843149.medium

Bild: Johannes Förster

Weitere Posts anzeigen