St. Albani Göttingen

Herzlich willkommen in der ältesten Kirchengemeinde der Stadt Göttingen! Seit über 1000 Jahren erleben Menschen in St. Albani Gottes Nähe, finden Kraft und spüren Gemeinschaft, die trägt.

1441714976.xs_thumb-
1497589718.medium_hor

Bild: Johannes Förster

Allein?

An den Wänden mehrerer Kirchen in der Göttinger Innenstadt hängen seit letztem Freitag große weiße Plakate mit blauem Rahmen. An St. Johannis links über dem Hauptportal, an St. Jacobi ebenso, an St. Albani neben dem Hofeingang. Auf dem Plakat an der St. Albanikirche steht die Frage: Allein? Darunter die Namen der evangelischen Innenstadtgemeinden und die Silhouette ihrer Kirchtürme.

Und was steht auf den Plakaten an den anderen Kirchen? Und warum?

Es wird Antworten geben…

1441714976.xs_thumb-
1497252412.medium_hor

Bild: Kindergartentaufgottesdienst - fotografiert von Johannes Förster

Am Dienstag, den 13. Juni  war der Tag, an dem es für die künftigen Erstklässler des Albani-Kindergartens hieß: „Mein letzter Kindergartentag!“

Ein Tag, der voller Spannung und mit gemischten Gefühlen erwartet wurde: Voller Vorfreude, endlich zu den „Großen zu gehören“. Endlich ein Schulkind zu werden. Trotzdem hatte manches Kind auch etwas Kummer, von Vertrautem Abschied nehmen und bald unbekanntes Terrain betreten zu müssen. Der

Kindergartengottesdienst zur Verabschiedung der Schulkinder

mit dem Kindergartenteam, Janine Müller an der Orgel, Spatzenchorleiterin Beate Quaas am E-Piano und Diakon Wolfgang Ziehe in der St. Albani-Kirche bot allen – Eltern, Kindern, Erzieherinnen und Erziehern – noch einmal Gelegenheit, eine unbeschwerte Stunde miteinander zu genießen, Danke unserm Gott zu sagen, sich gegenseitig die besten Wünsche für die Zukunft mit auf den Weg zu geben und in Erinnerungen zu schwelgen und Zukunftspläne auszumalen.Vom Kindergartenteam gab es für alle Schulkinder einen Holzengel.
1441714976.xs_thumb-

Vorlese-und Gesprächskreis

Jeden letzten Mittwoch im Monat treffen sich ab Oktober 2012 um 15:30 Uhr in unserer St. Albani-Kirchengemeinde Senioren und Seniorinnen im Alter zwischen 60 und 90 Jahren zu einem Vorlese- und Gesprächskreis.

Diakon Wolfgang Ziehe gestaltet diesen Vorlese- und Gesprächskreis locker und unterhaltsam:

"Jeder kann Geschichten mitbringen, die wir während eines Treffens abhandeln können. Wir treffen uns in der Küche, dies ist ein Ort, wo wir gern beieinander sind und an dem wir uns wohlfühlen. Es gibt einen Becher Tee und ein Stück Gebäck. Ich möchte, dass ältere Menschen im Gespräch bleiben und wechselseitig an ihrer reichen Lebenserfahrung teilhaben."

Nächstes Treffen nach der Sommerpause:

Mittwoch, 27. September um 15.30 Uhr in der Küche des Gemeindehauses

1441714976.xs_thumb-

Gottesdienst zur Kirchentag

Der 36. Evangelische Kirchentag ist mit einem großen Gottesdienst in Wittenberg zu Ende gegangen. Zehntausende feierten auf den Elbwiesen einen der Höhepunkte des fünftägigen Festes. Die bunte Feier unter strahlend blauem Himmel bildete den Abschluss des fünftägigen Glaubensfestes. Mit dabei die neuen Glocken der St. Albani-Kirche, die den Schlussgottesdienst des Deutschen Evangelischen Kirchentages einläuteten.

In der kühlen St. Albanikirche konnte dies live verfolgt werden: Eingebettet in einen Gottesdienst mit Abendmahl, den Diakon Wolfgang Ziehe mit der Gemeinde feierte und der von seinem Kollegen Andreas Overdick musikalisch begleitet wurde, konnten dort Jung und Alt dem gottesdienstlichen Geschehen auf dem Kirchentagsgelände in Bild und Ton folgen. Ausgerechnet der Klang der Glocken war in der ARD-Fernsehübertragung nicht zu hören.

1495978652.medium

Bild: Johannes Förster

1450863728.xs_thumb-

Neue Ausgabe von Kirche für die Stadt

Konfirmation ist das Schwerpunktthema der neuen Ausgabe von Kirche für die Stadt. Sie finden Kirche für die Stadt entweder in Ihrem Briefkasten, als Auslage in unseren Kirchen oder online unter www.kirche-fuer-goettingen.de
1495628354.medium_hor

Bild: KfdS

1382681991.xs_thumb-

Albani-Glocken in Wittenberg

Bild: Niebel

1441714976.xs_thumb-

Albani-Glocken läuten in Wittenberg

Durch eine große Spendenaktion und viele kreative Ideen ist die Finanzierung der neuen Glocken möglich gemacht worden. Bevor sie jedoch am Sonntag vor dem Reformationstag 2017 zum ersten Mal in Göttingen läuten, machen sie noch einen Umweg über Wittenberg.

Am 28. Mai feiern Menschen aus aller Welt vor den Toren der Stadt — auf den Elbwiesen mit Blick auf Schloss- und Stadtkirche und auf 500 Jahre Reformation. Für den Abschlussgottesdienst zum Evangelischen Kirchentag sind die Glocken aufgehängt und haben den Probeschwung überstanden.

Der Festgottesdienst wird in St. Albani live übertragen: Am Sonntag, den 28. Mai ab 11.15 Uhr.

1441714976.xs_thumb-

Kindergarten-Taufgottesdienst

Was macht ein kleiner Regentropfen, wenn er sich hoch oben in den Wolken langweilt und nach der fernen Erde sehnt? Er wartet auf einen schönen runden Regenbogen und rutscht einfach runter. Es beginnt eine wunderbare Reise, bis er schließlich in einem Taufbecken landet und dort seine Erfüllung findet. Er wird Tauf-Tropfen.

Diese Geschichte stand neben vier Taufen im Mittelpunkt des Kindergarten-Taufgottesdienstes am Sonntag, den 14. Mai 2017 in St. Albani.

Bild: Johannes Förster

1441714976.xs_thumb-

Neue Informationsplane am Gemeindehaus:

St. Albani sagt Danke...

Zum 500. Reformationsjubiläum am 31. Oktober 2017 werden in St. Albani vier neue Glocken erklingen. So Großes konnte nur gemeinsam geschafft werden. Kirchenvorstand und Glockenverein danken allen, die dazu mit kleinen und großen Sach- und Geldspenden beigetragen haben.
Feierliche Glockenweihe am Sonntag, den 29. Oktober 2017 um 15 Uhr
1494501684.medium

Bild: Johannes Förster

1441714976.xs_thumb-

Konfirmation in St. Albani

Unsere St. Albani-Kirchengemeinde feierte am Sonntag, den 30. April 2017 mit einem feierlichen Gottesdienst das Fest der Konfirmation. Die 14 Mädchen und 17 Jungen zogen zu Beginn zusammen mit Pastor Martin Hauschild, Diakon Wolfgang Ziehe, Küster Willi Pöhls und dem Kirchenvorstand gemeinsam in das vollbesetzte Gotteshaus ein.

Zum Festgottesdienst wurden sie feierlich begrüßt von den Klängen von Trompete, Posaune und Orgel. Hier sei herzlich Marten Bock, Ryoto Akiyama und Dr. Ernst Puschmann gedankt.

Nach dem Bekenntnis zu Jesus Christus und zur christlichen Gemeinde bekamen die Jugendlichen vor dem Hochaltar ihren Konfirmationsspruch und den Segen Gottes mit Handauflegung zugesprochen. Die Kirchenvorsteherinnen Susanne Heller und Christine Tiessen gratulierten im Namen der Kirchengemeinde für diesen besonderen Schritt im Glauben und übergaben Urkunde und Fotobuch.

1493826648.medium

Bild: Marten Bock

Weitere Posts anzeigen