St. Albani Göttingen

Herzlich willkommen in der ältesten Kirchengemeinde der Stadt Göttingen! Seit über 1000 Jahren erleben Menschen in St. Albani Gottes Nähe, finden Kraft und spüren Gemeinschaft, die trägt.

1382681991.xs_thumb-

Konfirmation in St. Albani am 30. April um 10 Uhr

Cosima Becker, Leonie Jennifer Berkemeier, Benjamin Danner, Maximiliane Deiters, Isabel Dietz, Hennes Jeremias Döring, Tiziana Minerva Gwendolyn Eilers, Johann Cornelius  Fischer, Tim Göbel, Florian Anton Härtel, Wilhelm Ulrich Dieter Herzstell, Felix Georg Heinrich Holsten, Jesper Jacobsen, Jonas Keno Noah Janssen, Alexandra Kiel, Elisabeth Krause, Benedikt Johannes Lehmkul, Leoni Christin Lorey, Luisa Mai, Leo Marks, Jara Neef, Karl Emil Nolte, Isabella Maria Paz, Max Salamon, Moritz Schäfers, Marc-Elias Schwieter, Julius Karl Swoboda, Maximiliane Wagner, Noah Jasper Whistler, Milena Wille, Greta Wolpert

1493136795.medium

Bild: Katrin Benary

1382681991.xs_thumb-

Albani Newsletter startet

Sie möchten regelmäßig über Aktuelles aus St. Albani informiert werden? Sie möchten auf dem Laufenden sein, über unser Gemeindeleben, alle Veranstaltungen und auch kurzfristige Angebote?

Dazu gibt es jetzt "Albani aktuell" nicht nur zum Mitnehmen in der Kirche, sondern auch per Email. Unser Newsletter startet im Mai und informiert voraussichtlich monatlich über Aktuelles aus St. Albani. Wenn Sie "Albani aktuell" abonnieren möchten, reicht eine Mail unter albaniaktuell@st-albani.de. Mit Ihrer Anmeldung gehen Sie keinerlei Verpflichtungen ein. Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

1441714976.xs_thumb-

Film vom Glockenguss ist fertig...


Wochenlang wurde die Glockengrube für den Glockenguss vorbereitet. Am 7. April 2017 wurden in den Abenstunden die vier Glocken für unser neues Geläut bei der Firma Petit & Gebr. Edelbrock in Gescher gegossen.
1382681991.xs_thumb-

Geläut für Open-Air-Festgottesdienst zum 500. Reformationsjubiläum in Wittenberg ist fertig.

Am Freitagabend wurden im nordrhein-westfälischen Gescher vier Glocken gegossen. Das Geläut, das für die St-Albani-Kirche in Göttingen bestimmt ist, soll zuvor beim Festgottesdienst in der Lutherstadt Wittenberg zum Einsatz kommen. Der Gottesdienst findet dort am 28. Mai im Rahmen des Deutschen Evangelischen Kirchentages statt. Dafür wird in Wittenberg ein eigener Glockenstuhl gebaut, wie der Verein "Reformationsjubiläum 2017" mitteilte.

Den Guss der Glocken nahm die traditionsreiche Firma "Petit & Gebrüder Edelbrock" vor. Entworfen wurde das Geläut von Peter Luban aus Rößnitz im sächsischen Vogtland. Zum Glockenguss waren unter anderem Gemeindemitglieder aus der evangelischen St-Albani-Gemeinde in Göttingen und Vertreter des Vereins "Reformationsjubiläum 2017" aus der Lutherstadt Wittenberg ins Münsterland gekommen. Der Pfarrer der Göttinger Gemeinde, Martin Hauschild, segnete den Glockenguss. Davor wurde gesungen und gebetet.

Die evangelische Kirche feiert in diesem Jahr 500 Jahre Reformation. Am 31. Oktober 1517 hatte Martin Luther (1483-1546) seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht. Der legendäre Thesenanschlag gilt als Ausgangspunkt der weltweiten Reformation, die zur Entstehung der evangelischen Kirche führte. Ein bundesweiter Höhepunkt des Jubiläums ist der Festgottesdienst in der Lutherstadt Wittenberg mit dem Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, dem Berliner Landesbischof Markus Dröge und der Magdeburger Landesbischöfin Ilse Junkermann.

Der Gottesdienst wird live in St. Albani übertragen. Beginn mit Einsingen ist um 11.15 Uhr. Ab 11.50 Uhr sind die neuen Glocken zu hören und zu sehen.

Bild: Andreas Busch, Katrin Benary

1382681991.xs_thumb-

Die Glocken sind gegossen

Ein glühender Ofen, Rauch, harte Arbeit und konzentrierte Kunst. Dann Gesang, Gebet und Stille. Ein magischer Moment. Der Pfropfen wird herausgeschlagen und fast 10 Tonnen flüssige Bronze fließen in die Glockenformen. Das und noch viel mehr konnten wir gestern in der Glockengiesserei in Gescher erleben. Möge der Guss gelungen sein.
Unser herzlicher Dank gilt allen, die diesen Guss mit großen und kleinen Spenden möglich gemacht haben, dem Glockenverein für seine Arbeit und den Unternehmern Christoph Sartorius und Michael Wirtz, die uns immer wieder geholfen haben. 

Bild: Johannes Förster

1382681991.xs_thumb-

Glockenguss in Gescher

Viele Wochen haben die Handwerker der Firma Petit und Edelbrock und der Künstler Peter Luban mit Lehm und Erde, Wachs und Ziegeln gearbeitet. Jetzt sind die Formen fertig und die Giessgrube verfüllt. Am Freitag, dem 7. April werden fast 10 Tonnen flüssige Bronze in die Erde fließen und zu Glocken werden.
Möge Segen auf der Arbeit der Handwerker liegen und der Guss gelingen.

Bild: Luban

1382681991.xs_thumb-

Musik um Sechs. Neue Abendgottesdienste.

Nach vier Filmgottesdiensten in 2016 sind für 2017 vier musikalische Gottesdienste geplant.

19. März, 18 Uhr: Aufbrechen oder die Freiheit, sich auf den Weg zu machen
mit dem Gesangsensemble VOICES aus Rosdorf

11. Juni, 18 Uhr: Genießen oder die Kunst, gegenwärtig zu sein 
mit dem Corvinus-Gospelchor (Leitung: Caroline Hempel und Insa Heimsoth)

3. September, 18 Uhr: Durchhalten oder die Fähigkeit, den Mut nicht zu verlieren mit Lean on me & Band (Leitung: Rüdiger Brunkhorst)

19. November, 18 Uhr: Ankommen oder vom Glück des Findens 
mit dem Duo Hanna Carlson & Gregor Kilian (Vocal Jazz und Piano)

Dokument: MusikUmSechs_Flyer_... (PDF)
1441714976.xs_thumb-

Vorstellungsgottesdienst am 12. März in St. Albani

"Wo liegen die Mikrofone? Hört man mich vom Lesepult?" Aufgeregte Stimmen. An diesem Sonntag herrscht angesichts der vielen Akteure ein regelrechtes Gedränge in St. Albani. Vorstellungsgottesdienst. Im Mittelpunkt: Die Konfirmandinnen und Konfirmanden, die in sieben Wochen ihre Konfirmation feiern. Auf dem Programm: Ein Gottesdienst über die zehn Gebote. In den Bänken: Einige mehr als sonst. So manche Eltern, Geschwister und Großeltern sind mitgekommen. Sie sind gespannt darauf, wie sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden präsentieren werden.

Was hat es gebracht? Einen kräftigen Applaus nach dem Gottesdienst. Eine Menge Arbeit, manch neues Lied, viel Spaß und einige Überraschungen. Auf alle Fälle mehr, als eine Theorieeinheit über den Gottesdienst je bringen könnte. Und die Konfirmanden? Sie hatten sichtlich Freude daran, sich darzustellen.
1489318300.medium

Bild: Johannes Förster

1441714976.xs_thumb-

Konfirmandenfreizeit –

das heißt: Ein Wochenende lang wegfahren, gemeinsam mit der Konfirmandengruppe. Über Gott und die Welt reden. Sich noch besser kennen lernen. Zu wenig schlafen. Die Tage ausnutzen. Gemeinsam viel erleben, Zeit für Themen, die alle interessieren, Singen, Spielen, Feiern. Das ist es, was eine Konfirmandenfreizeit ausmacht. Ein unvergessliches Erlebnis war es vom 2. bis zum 5. März auf Burg Bodenstein.

Und alle sind gespannt auf den

Vorstellungsgottesdienst am 12. März um 10 Uhr in St. Albani

1488721014.medium

Bild: Johannes Förster und Rüdiger Pump-Hunold

1382681991.xs_thumb-

Glockenzier ist fertig

Intensiv arbeitet die Firma Petit und Edelbrock an den neuen Glocken. In der Gussgrube nehmen sie als Lehm schon Gestalt an. Inzwischen hat der Künstler Peter Luban die Glockenzier und Inschriften fertiggestellt und aufgebracht. Der Glockenguss wird, so Gott will, am 7. April erfolgen.
1488358677.medium

Bild: Firma

Weitere Posts anzeigen